Zurück zur HomepageCR/LF VerlagHier sind Sie gerade
Das AutoCAD-Objekte Buch


  • Dietmar Rudolph: Das AutoCAD-Objekte Buch

Was Sie schon immer über AutoCAD-Objekte wissen wollten:

  • Erstellen und Auswerten von Zeichnungselementen in AutoCAD über AutoLISP und Visual LISP
  • Arbeiten mit AutoCAD-Zeichnungselementen in ObjectARX
  • AutoCAD-Zeichnungen auswerten und verändern mit Hilfe von COM und ActiveX Automation über Visual Basic, Delphi oder Java-Programme
  • Lesen und Schreiben von DWG-Dateien mit ObjectDBX, der DWG-Bibliothek von Autodesk
  • Datenaustausch mit praktisch jedem Grafikprogramm der Welt über DXF
  • behandelt AutoCAD 2000(i) und Release 14, AutoCAD LT 97/98/2000(i), viele Konzepte gelten auch für ältere Versionen

Hinweis zu AutoCAD 2002: AutoCAD 2002 verwendet dasselbe Datenformat wie AutoCAD 2000. Deshalb gilt der Inhalt dieses Buchs auch für diese Version des Programms. Allerdings beherrscht AutoCAD 2002 eine weitere Methode, mit AutoCAD-Objekten umzugehen. Lesen Sie dazu: AutoCAD-Objekte in DesignXML.

Hinweis zu AutoCAD 2004: AutoCAD 2004 verwendet ein neues DWG-Dateiformat. Alle Schnittstellen zum Umgang mit Zeichnungsdaten sind jedoch fast gleich geblieben. Es sind auch nur wenige Objekte und Eigenschaften hinzugekommen. Deshalb gilt der Großteil dieses Buchs auch für die neueste Version des Programms. DesignXML wurde in AutoCAD 2004 wieder ausgebaut.

AutoCAD ist die weltweit am häufigsten eingesetzte Software zur computer-gestützten Konstruktion (CAD - Computer Aided Design and Drafting). Nach Angaben des Herstellers Autodesk arbeiten über 2 Millionen Leute tagtäglich mit diesem Programm, um technische Konstruktionen zu entwickeln und zu dokumentieren oder um Pläne, Landkarten und andere Arten geometrischer Informationen zu speichern. Die so erzeugten Daten landen in AutoCAD-Zeichnungsdateien, von denen es inzwischen weit über 2 Milliarden Stück geben soll.

AutoCAD verfügt über einen reichhaltigen Satz von Befehlen und Funktionen, um Zeichnungsdateien zu erzeugen, zu verändern oder ihren Inhalt auszuwerten. Trotzdem bieten diese eingebauten Fähigkeiten nur einen begrenzten Ausschnitt, betrachtet man die schier unendlichen Möglichkeiten, die Informationen einer solchen Zeichnung zu nutzen. Zeichnungen können als Basis für Statistiken und Auswertungen dienen, für die Erstellung von NC-Programmen oder Plotdaten, zum Austausch mit anderen CAD- oder Grafiksystemen und zu vielem mehr.

Aus diesem Grund gibt es ein großes Interesse daran, auf die Interna einer AutoCAD-Zeichnung zuzugreifen. Dies wird nirgendwo deutlicher als durch die Gründung der OpenDWG Alliance im Jahre 1998. Dieser Zusammenschluss von Konkurrenten der Firma Autodesk hat den alleinigen Zweck, einen verbesserten Zugriff auf AutoCAD-Zeichnungsdateien zu ermöglichen.

Dieses Buch behandelt viele Wege, den Inhalt einer AutoCAD-Zeichnung zu lesen und zu schreiben, auszuwerten und zu verändern. Für manche dieser Wege brauchen Sie nicht mehr zu können, als einen Texteditor oder ein Blatt Papier zu handhaben. Andere Wege erfordern es, eine aus einem Dutzend Programmiersprachen zu verstehen. Natürlich kann dieses Buch nicht beibringen, jede dieser Sprachen zu beherrschen. Zu diesem Zweck gibt es viele andere, besser geeignete Bücher.

Unabhängig davon, welchen Weg Sie beschreiten, um auf die Daten in einer Zeichnung zuzugreifen, stehen Sie jedoch immer wieder vor demselben Problem: Was bedeuten die gefundenen Daten? Welche Objekte gibt es überhaupt in einer computer-generierten Zeichnung? Welche Eigenschaften besitzen diese Objekte? Welche Werte sind erlaubt und wie sind sie formatiert?

Genau davon handelt dieses Buch: den Inhalt einer AutoCAD-Zeichnung. Sie werden alle Dinge kennenlernen, die Ihnen beim Auswerten einer Zeichnung begegnen können. Man nennt dies die Zeichnungsdatenbank. Wir werden einige Wege beschreiben, die Objekte in der Zeichnung zu finden und zu verändern. Unser Schwerpunkt jedoch liegt in der Bedeutung und den Eigenschaften jedes Objekts.

Ist das nicht offensichtlich?

Braucht man den wirklich ein ganzes Buch, nur um den Inhalt einer Zeichnungsdatei zu beschreiben? Was ist an den Linien und Kreisen einer Zeichnung schon besonderes? Zwei Dinge: Zum einen gibt es in einer Zeichnungsdatei viel mehr Objekte als nur Linien und Kreise. Bemaßungen, Spline-Kurven, Würfel und ganze Geländemodelle können Teil einer Zeichnungsdatei sein. Wollen Sie derartige Objekte verarbeiten und handhaben, müssen Sie sie verstehen. Zum anderen speichert AutoCAD selbst für so einfache Objekte wie Linien und Kreise eine Vielzahl von Eigenschaften, von denen einige recht kompliziert zu verstehen sind.

Ein sehr hübsches Beispiel ist das Objekt "Punkt". Falls man Ihnen die Aufgabe stellt, einen Punkt zu definieren, auf wie viele verschiedene Eigenschaften kämen Sie? Und auf welche? In einer zweidimensionalen Welt, also auf einem Blatt Papier, brauchen Sie zwei Längen, um den Punkt zu beschreiben: seinen Abstand von der linken Kante des Blatts (üblicherweise als X bezeichnet) und seinen Abstand von der unteren Kante (also Y). Im mathematischen Sprachgebrauch nennt man diese Abstände "Koordinaten". In einer dreidimensionalen Welt, beispielsweise Ihrem Büro, brauchen Sie drei Koordinaten, um den Punkt zu beschreiben: seinen Abstand von der linken Wand, seinen Abstand von der hinteren Wand und seine Höhe über dem Boden.

Kommen Sie mehr aus dem Bereich der Computer-Grafik denn aus der Mathematik, so werden Sie Ihrer Liste wahrscheinlich noch eine weitere Eigenschaft hinzufügen: die Farbe, mit der dieser Punkt auf dem Bildschirm oder auf dem Papier angezeigt wird. Außerdem kennen die meisten Grafikprogramme eine Eigenschaft "Layer", durch die sich verwandte Objekte zusammenfassen lassen.

Wären Sie aber jemals darauf gekommen, Ihrem Punkt eine Richtung zuzuordnen? Wohl kaum. AutoCAD hingegen macht dies. Und es speichert zu einem Punkt nicht nur eine Richtung, sondern gleich zwei! Und um die Sache noch komplizierter zu machen, gibt es einem Punkt auch noch eine Höhe oder Dicke. Das ist schon verrückt. Was ist denn ein dicker Punkt? Sie werden sehen, dass es sich dabei um ein ganz bestimmtes Arrangement ebener Flächen im dreidimensionalen Raum handelt. Wahrscheinlich würden Sie so etwas nie als "Punkt" bezeichnen. AutoCAD aber tut es.

Einige AutoCAD-Objekte sind einfach zu verstehen. Für andere brauchen Sie ein detailliertes Wissen darüber, wie AutoCAD Zeichnungsdaten erstellt, manipuliert und speichert. Aus diesem Grund habe ich dieses Buch geschrieben. Es erklärt Ihnen alles, was Sie über den Inhalt einer AutoCAD-Zeichnung wissen müssen, und einiges darüber hinaus.


ISBN 3-8155-0303-5

476 Seiten

Direktbestellung

Bestellung über amazon.de

Dieses Buch gibt es auch in anderen Spachen:

Englisch:

Direktbestellung

Bestellung über amazon.de

Mandarin (Chinesisch):

Serbokroatisch:

Griechisch:

Griechische Ausgabe

Arabisch:

Arabische Ausgabe


Kontakt CR/LF GmbH

© 1999-2011 by CR/LF GmbH, Essen/Germany. All rights reserved.
No part of this document may be reproduced or published without written consent by CR/LF GmbH.
Last modification: 06.04.2011